DATENSCHUTZHINWEISE

Datenschutzhinweise zur Kampagne des BMW BERLIN-MARATHON der SCC EVENTS GmbH


Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die SCC EVENTS GmbH (nachfolgend auch „SCC“ oder „wir“ genannt) und die Ihnen nach den Datenschutzgesetzen zustehenden Rechte. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

1.) Verantwortlicher für die Datenverarbeitung und Datenschutzbeauftragte


SCC Events GmbH, Olympiapark Berlin, Hanns-Braun-Straße / Adlerplatz, 14053 Berlin
Geschäftsführer: Christian Jost, Jürgen Lock
E-Mail: informationspflicht@scc-events.com
Telefon: 030 / 30 12 88 – 10
Fax: 030 / 30 12 88 - 20

Die Datenschutzbeauftragte ist per Post unter der o.g. Adresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragte“ oder per E-Mail erreichbar: datenschutz@scc-events.com

2.) Zwecke und Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung


Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen Ihrer Teilnahme und der Durchführung der Kam-pagne zum BMW BERLIN-MARATHON 2021 gemäß den Teilnahmebedingungen unter Nutzung des Upload-Portals www.berlin42united.com.

Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ergibt sich aus Art. 6, Abs. 1 lit. b) DSGVO, wenn Sie gemäß den Teilnahmebedingungen Ihre Daten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse, hochgeladene Bilder und deren Metadaten) über das Upload-Portal vom 24.06.2020 bis 15.09.2020 zur Verfügung stellen. Die Datenschutzerklärung des Upload-Portals ist abrufbar unter www.berlin42united.com/datenschutz.

Ihre Daten Name, Vorname und E-Mail-Adresse werden für Rückfragen und/oder eine weitere Kommunikation im Rah-men der Kampagne verarbeitet. Eine weitere Verwendung dieser Daten zu anderen Zwecken außerhalb der Kampagne ist nicht vorgesehen. Die hochgeladenen Bilder erhalten zwecks Zuordnung zu den vorbenannten Daten eindeutige Kenn-zeichnungen, um im Falle von Rückfragen der Teilnehmer die entsprechende Bilddatei zuzuordnen.

Die Veröffentlichung personenbezogener Daten beschränkt sich gemäß den Teilnahmebedingungen auf die hochgelade-nen Bilder/Bilddateien. Die Veröffentlichung erfolgt zu kommerziellen und werblichen Zwecken im Rahmen der Kampag-ne zum BMW BERLIN-MARATHON auf den Social-Media-Plattformen, auf den Webseiten und auf diversen Printerzeug-nissen der SCC.

Sofern einzelne Personen auf den Bilddateien abgebildet und eindeutig identifizierbar sind, basiert die Verarbeitung und Veröffentlichung dieser besonderen Kategorien personenbezogener Daten auf Art. 6, Abs. 1 lit. b) DSGVO i. V. m. Art. 9, Abs. 2 lit. e) DSGVO. Die Teilnehmer haben die Daten (in Form des Fotos) durch den Upload unter Berücksichtigung der Teilnahmebedingungen zur Kampagne BMW BERLIN-MARATHON offensichtlich selbst öffentlich gemacht.

Die Teilnahmebedingungen sind abrufbar unter: www.berlin42united.com

Auf Basis von rechtlichen Verpflichtungen der SCC werden die Daten der Teilnehmer verarbeitet, die sich aus gesell-schafts-, datenschutz- und zivilrechtliche Verpflichtungen ergeben und ggf. einer Aufbewahrungspflicht unterliegen.

Auf Basis des berechtigten Interesses der SCC werden Protokoll- und Nutzungsdaten der Teilnehmer verarbeitet, die zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche, zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, zur Berichterstattung in Form von Statistiken zur Ermittlung der Werbewirksamkeit der Kampagne, zur Beantwortung von Anfragen, zur Identifikation der anfragenden Person und zur Gewährleistung der IT-Sicherheitsmaßnahmen erforderlich sind.

Gemäß Art. 21 Abs. 4 DSGVO können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen. Dies betrifft insbesondere diese Fälle:

A) Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht gem. Art. 21, Abs. 1 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 lit. f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

B) Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung gem. Art. 21, Abs. 2 DSGVO

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jeder-zeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Wer-bung einzulegen. Die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck ist bei der SCC im Rahmen der Kampagne des BMW BERLIN-MARATHON nicht vorgesehen.


3.) Empfänger der personenbezogenen Daten


Zur Erfüllung unserer vertraglichen Leistungen und gesetzlichen Pflichten werden Ihre Daten zum Teil durch externe Dienstleister und Partner verarbeitet.

Empfänger Zweck der Weitergabe
Lagardère PLUS GmbH Umsetzung der Kampagne zum BMW BERLIN-MARATHON, Betrieb und Bereitstellung der Server und des Upload-Portals, Bearbeitung der Bilder, Gestaltung der Werbemittel
Webseiten-Hoster Hosting des Upload-Portals www.berlin42united.com
Druckerei(en) Erstellung von Druckerzeugnissen
Öffentliche Webseite(n) und Social-Media-Plattformen der SCC, der Sponsoren, der Partner der Dienstleister und der Presse Veröffentlichung der Kampagnenbeiträge

Nach der Veröffentlichung der hochgeladenen Bilder auf den Webseiten und den Social-Media-Kanälen der SCC sind die Daten im Internet weltweit abrufbar. Eine Weiterverbreitung oder Indexierung durch Suchmaschinen oder Kopien durch Dritte sind dadurch möglich. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Daten auch aus Ländern aufgerufen wer-den, die über kein angemessenes Datenschutzniveau verfügen. Die veröffentlichten Bilder können somit nicht mehr ohne Weiteres nachträglich gelöscht werden.

Die Betreiber der Social-Media-Plattformen sind gemeinsame oder eigene Verantwortliche und nachfolgend aufgeführt:

1: Twitter: Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07 Irland
2: Facebook: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland
3: Instagram: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland
4: YouTube: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Plattformbetreiber Ihre Profil- und Verhaltensdaten nutzen, etwa um Ihre Gewohnheiten, persönlichen Beziehungen, Vorlieben usw. auszuwerten. SCC hat keinen Einfluss auf die Verarbei-tung oder Weitergabe Ihrer Daten durch die Plattformbetreiber.
Informationen zur Datenverarbeitung der Plattformbetreiber finden Sie unter nachfolgenden Links:

1: Twitter: https://twitter.com/de/privacy
2: Facebook: https://www.facebook.com/privacy/explanation
3: Instagram: https://help.instagram.com/519522125107875
4: YouTube: https://www.youtube.com/intl/de/about/policies/#community-guidelines

4.) Datenübermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation


Bei der Veröffentlichung von personenbezogenen Daten auf Internetseiten oder Social-Media-Plattformen kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese auch aus Ländern aufgerufen werden, die über kein angemessenes Datenschutzni-veau verfügen.

Wir haben mit unseren Dienstleistern Auftragsverarbeitungsverträge abgeschlossen, die den Anforderungen der ge-setzlichen Vorgaben des Artikel 28 DSGVO entsprechen. Diese enthalten Regelungen zum Einsatz von weiteren Auftrag-nehmern. Teilweise werden durch die Dienstleister weitere Auftragsverarbeiter eingesetzt, die personenbezogene Da-ten in Drittländern (z. B. in den USA) nach unseren Regelungen verarbeiten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten bei den Unterauftragnehmern erfolgt weisungsgebunden unter Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus und nach Vereinbarung von angemessenen technischen und organisatorischen Maßnahmen. Die gesetzlichen Anforde-rungen zur Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer werden hierbei vollumfänglich berücksichtigt. Ein angemessenes Datenschutzniveau wird durch die „Privacy Shield“-Zertifizierung (bei Dienstleistern in den USA) gewähr-leistet und zusätzlich durch den Abschluss der EU-Standardvertragsklauseln garantiert.

5.) Dauer der Datenspeicherung


Alle Daten, die im Erhebungszeitraum über das Upload-Portal vom 24.06.2020 bis 15.09.2020 von den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt werden, betreffen die Kampagne zum BMW BERLIN-MARATHON 2021. Daten von Teilnehmern, deren Bilder nicht zum Bestandteil der Kampagne gemacht werden, werden im Dezember 2021 gelöscht.

Daten von Teilnehmern, deren Bilder zum Bestandteil der Kampagne werden, werden nicht gelöscht. Aufgrund der me-dialen und kommerziellen Nutzung gemäß den Teilnahmebedingungen der hochgeladenen Bilder ist eine zeitlich unbe-grenzte Speicherung zu Nachweiszwecken bei der SCC erforderlich. Die im Internet und auf den Social-Media-Kanälen veröffentlichten Bilder können nicht mehr ohne Weiteres nachträglich gelöscht werden. Statistische Auswertungen werden dauerhaft bei der SCC gespeichert.

5.) Datenschutzrechte für Betroffene


Alle Betroffenen haben das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung ihrer Daten nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten nach Art. 18 DSGVO und das Recht auf Datenübertragung nach Art. 20 DSGVO. Gemäß Artikel 21, Absatz 1 DSGVO haben betroffene Personen außerdem das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, Widerspruch einzulegen.

Die Betroffenenrechte können nach Veröffentlichung der Bilder nur teilweise seitens der SCC erfüllt werden.

Nach der Veröffentlichung der hochgeladenen Bilder auf den Webseiten und den Social-Media-Kanälen der SCC sind die Daten im Internet weltweit abrufbar. Eine Weiterverbreitung oder Indexierung durch Suchmaschinen oder Kopien durch Dritte sind dadurch möglich. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Daten auch aus Ländern aufgerufen wer-den, die über kein angemessenes Datenschutzniveau verfügen. Die veröffentlichten Bilder können somit nicht mehr ohne Weiteres nachträglich gelöscht werden.

Anfragen zur Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte stellen Sie bitte unter Angabe Ihres vollständigen Namens per Post oder E-Mail an unsere Datenschutzbeauftragte: SCC EVENTS GmbH, Datenschutzbeauftragte, Hanns-Braun-Straße / Adlerplatz, 14053 Berlin oder datenschutz@scc-events.com.

Sie haben die Möglichkeit, sich zur Wahrnehmung des Beschwerderechts an eine Aufsichtsbehörde zu wenden.

6.) Freiwilligkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Teilnahme an der Kampagne zum BMW BERLIN-MARATHON 2021 erfolgt grundsätzlich freiwillig und ist weder ver-traglich noch gesetzlich vorgeschrieben. Im Falle der Teilnahme müssen diejenigen Daten bereitgestellt werden, die zur Durchführung der Kampagne gemäß den Teilnahmebedingungen erforderlich sind. Eine Nicht-Bereitstellung der Daten hat zur Folge, dass der Betroffene nicht an der Kampagne teilnimmt.

7.) Automatisierte Entscheidungsfindung, Durchführung eines Profilings


Zur Begründung und Durchführung des Gewinnspiels nutzt die SCC grundsätzlich keine ausschließlich automatisierte Ent-scheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO.

„Profiling“ ist eine Form der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten unter Bewertung der persönlichen Aspekte in Bezug auf eine natürliche Person, insbesondere zur Analyse oder Prognose von Arbeitsleistung, wirtschaftli-cher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben oder Interessen, Zuverlässigkeit oder Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel der betroffenen Person, soweit dies rechtliche Wirkung für die betroffene Person entfaltet oder sie in ähnli-cher Weise erheblich beeinträchtigt. Ein Profiling erfolgt nicht.